Menu

Verwebungen der Eindrücklichkeit (II) - 3D virtual exhibition by Kathrin Sachse

Verwebungen der Eindrücklichkeit (II)

Tue, 06/02/2020 to Mon, 02/22/2021

curated by:

FÜR GERHARD

Kathrin Sachse, eine Künstlerin aus dem Rhein-Main-Gebiet, ist schon seit frühester Jugend vom Genre der Fotografie fasziniert. In den letzten Jahren hat sie konsequent eine eigene künstlerische Ausdruckssprache entwickelt und in überraschend kurzer Zeit ein vielfaches Echo auf ihre zahlreichen Ausstellungen erhalten, zuletzt im Weltkulturenmusum Frankfurt, wo die gebürtige Leipzigerin bis vor kurzem mit ihrem Werk „Narbenseelenland“ vertreten war.

Im Mittelpunkt von Kathrin Sachses künstlerischer Auseinandersetzung steht der unverkennbare, positive Blick auf das Vergängliche und Unperfekte. Der neue Bilder-Zyklus taucht noch tiefer in die Entgegenständlichung ein, lässt die Grenzen zwischen Fotografie und Wirklichkeit, zwischen
Malerei und Abstraktion verschwimmen. Die Künstlerin verwebt im wahrsten Sinne ihre Eindrücke mit ihrer Philosophie, entstanden durch gelebte Brüche und die intensive Auseinandersetzung mit dem Leben. Ihre authentische Fotografie widersetzt sich jeglicher kategorisierender Einordnung und kreiert einen ganz neuen Wirklichkeitsraum, der den Betrachter zum Diskurs einlädt. Mit weiteren Materialien wie handbearbeitetemn Stahl, Kupfer und Messing bricht sie die Duplizierbarkeit der Fotografie metamorphisch auf, hin zum Unikat.

Objektiv sind ihre Werke nur schwer zu beschreiben, weil sie erst im Spiegel der persönlichen Wahrnehmung ihre jeweilige Bedeutung erlangen. Dabei beleuchtet Kathrin Sachses Kunst die Notwendigkeit, nicht nur das zu glauben, was wir sehen, und nicht nur das zu sehen, was wir kennen. So sieht sich der Betrachter aus vielfältigen Perspektiven heraus mit den Themen des Lebens konfrontiert, menschlichen Grundwerten und Gedanken der Achtsamkeit allem Sein gegenüber als Kontrapunkt zu unserer Wegwerfgesellschaft mit ihrer gnadenlosen Aussortierungsmaschinerie. Der Künstlerin gelingt die Verbildlichung dieser Themen mit einem immer aufmerksamen und kritischen Blick durch die Linse, der am Ende des künstlerischen Prozesses eindrückliche Welten verwebt hat, die immer auf einer wahren Existenz gründen, niemals künstlich arrangiert oder inszeniert sind und uns so ganz bewusst die Momenthaftigkeit des Seins vor Augen führen und uns für den Umgang mit Mensch und Materie sensibilisieren, dabei die existenzielle Schönheit, die allem innewohnt, hervorzuheben.

Seit 2016 hat Kathrin Sachse mehrere Fotokunst-Kalender veröffentlicht, die auf dem Buchmarkt erhältlich sind. In ihrem Umfeld ist die engagierte Künstlerin eingebunden in vielfältige künstlerische und soziale Aktivitäten. Sie ist zudem Mitglied im BBK Frankfurt und der Leipziger Jahresausstellung e.V..

Limitierte Editionen mit Echtheitszertifikat
Im Bereich der Fotografie kann das Original technisch beliebig oft hergestellt werden, daher ist eine Limitierung der Auflage für den Kunstmarkt von großer Bedeutung. Durch die Kennzeichnung der Limitierung auf 22 Stück bei jedem verkauften Werk garantiert Kathrin Sachse, dass über die festgelegte Anzahl hinaus keine weiteren Exemplare verkauft oder anderweitig vervielfältigt werden. Die handschriftliche Signatur auf der Rückseite jedes Werkes macht es zum Original.
Mit einem Echtheitszertifikat bürgt die Künstlerin mit allen wesentlichen Daten wie Format, Datierung, Gesamtauflage und fortlaufender Nummer, entsprechend dem internationalen Standard.
Alle Werke können sich vor der verbindlichen Kaufentscheidung auf Wunsch im Original vor Ort angeschaut werden, da die Wiedergabe der Rahmen (schwarz im Falle der Stahlrahmen bis hin zur Wand) virtuell nicht zu 100% exakt ist.

Do you like the exhibition?

Cookies help us to provide certain features and services on our website. By using the website, you agree that we use cookies. Privacy policy