Menu

Rebecca Bournigault: We Were Never Lost - 3D virtual exhibition by Galerie Biesenbach

Rebecca Bournigault: We Were Never Lost

Sun, 06/12/2022 to Sat, 08/20/2022

curated by:

Rebecca Bournigault (*1970 in Colmar, lives and works in Paris) has made an international name for herself as a video and photographic artist since the 1990s. In addition to digital media, she also uses painting and drawing to devote herself to her main subject, the portrait. Bournigault's work has been shown in numerous museums, institutions and galleries and is in renowned private and public collections such as François Pinault, Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris or Maison Européenne de la Photographie de la Ville de Paris.

Bournigault is a contemporary portrait artist who works mainly with video, but also uses drawings, watercolours and photographs. She works with the portrait and the icon, two sides of the same coin, each referencing the real and the fictional, the model and the singular, taking care to constantly reorder things in order to better re-examine their relationship to the Other.

In Bournigault's work, there is a constant tension between outside and inside, above and below, moon and sun, animal and plant. Do they love each other or tear each other apart? Does it come or is it "transverted"? And the blood, where does it come from? Where does it flow to? Is it still warm or already cold? And the music, where does it come from? Who penetrates it?

Bournigault often uses pornographic films as a model for her sexually explicit watercolours, in which she portrays women - detached from the film setting - and thus stimulates reflection on the exploitation of the female body today.

Rebecca Bournigault (*1970 in Colmar, lebt und arbeitet in Paris) hat sich seit den 1990er Jahren international einen Namen als Video- und Fotokünstlerin gemacht. Neben den digitalen Medien nutzt sie auch die Malerei und Zeichnung, um sich ihrem Hauptsujet, dem Porträt, zu widmen. Bournigaults Arbeiten wurden bisher in zahlreichen Museen, Institutionen und Galerien gezeigt und befinden sich in namhaften privaten und öffentlichen Sammlungen wie z.B. François Pinault, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris oder Maison Européenne de la Photographie de la Ville de Paris.

Bournigault ist eine zeitgenössische Porträtkünstlerin, die hauptsächlich mit Video arbeitet, aber auch Zeichnungen, Aquarelle und Fotografien verwendet. Sie arbeitet mit dem Porträt und der Ikone, zwei Seiten derselben Medaille, die jeweils auf das Reale und die Fiktion, das Modell und das Singuläre verweisen, wobei sie darauf achtet, die Dinge immer wieder in eine neue Reihenfolge zu bringen, um ihre Beziehung zum Anderen besser neu zu hinterfragen.

In den Arbeiten von Bournigault besteht eine ständige Spannung zwischen Außen und Innen, Oben und Unten, Mond und Sonne, Tier und Pflanze. Lieben sie sich oder zerreißen sie sich? Kommt er oder wird er "transvertiert"? Und das Blut, woher kommt es? Wohin fließt es? Ist es noch warm oder schon kalt? Und die Musik, woher kommt sie? Wer durchdringt sie?

Oftmals dienen Bournigault pornographische Filme als Vorlage für ihre sexuell expliziten Aquarelle, in denen sie Frauen – herausgelöst aus dem Filmsetting – portraitiert und so zum Nachdenken über die Ausbeutung des weiblichen Körpers heutzutage anregt.

more exhibitions of Galerie Biesenbach

Galerie Biesenbach

TIME

20 Nov 2022 to 28 Jan 2023

Galerie Biesenbach

Klangassoziationen 1997-2022

21 Aug 2022 to 14 Oct 2022

Galerie Biesenbach

Daniel Müller Jansen: a tense endlessness

13 Feb 2022 to 09 Apr 2022

Galerie Biesenbach

Sergio Femar - Granítico

28 Nov 2021 to 05 Feb 2022

Do you like the exhibition?