Menu

Limited Editions: James Francis Gill - 3D virtual exhibition by Premium Modern Art

Limited Editions: James Francis Gill

James Francis Gill (geb.1934 in Tahoka, Texas) ist einer der letzten noch lebenden Pop Art Künstler der ersten Stunde. Bereits im November 1962 erreichte Gill internationale Anerkennung, als das Museum of Modern Art, New York sein "Marilyn Triptych" in seine ständige Sammlung aufnahm.

Gills Werke wurden Mitte der 60er Jahre im MoMA regelmäßig mit Arbeiten von Edward Hopper, Robert Rauschenberg, Pablo Picasso, Heinz Mack, Alexander Calder, Ernst-Ludwig Kirchner, Claes Oldenburg, Jasper Johns und anderen gezeigt.

Diese Ausstellung zeigt sowohl Serigrafien von James Francis Gill, die Werke aus den 60er-Jahren als Grundlage haben, als auch aktuelle Motive.

In einem Raum präsentieren wir Ihnen 9 Serigrafien der "Collector’s Edtion". Noch bis einschließlich April 2020 sind diese zu einem besonderen Einführungspreis zu erwerben. Sieben Exemplare davon sind auch in einer exklusiven, streng limitierten Sammlerbox zusammengefasst, die sich bereits in der Sammlung der Biblioteca Nazionale Marciana, Venedig befindet.

In einem zweiten Ausstellungsraum befinden sich weitere, teils ebenfalls neu erschienene Arbeiten Gills. U.a. sehen Sie hier die Beatles, Goethe, einen Mini-Hippie-Bus und vieles mehr. Für einige dieser Serigrafien gilt auch hier aktuell noch ein besonderer Einführungspreis.

Do you like the exhibition?

Cookies help us to provide certain features and services on our website. By using the website, you agree that we use cookies. Privacy policy